Hausordnung

Damit ein reibungsloser Ablauf der AniWest gewährleistet werden kann, kommen wir um ein paar Regeln nicht herum. Durch den Besuch unserer Convention erklärst Du dich damit einverstanden und akzeptierst diese:

  • Der Veranstalter der AniWest ist die Vorarlberger Anime und Manga Community.
  • Durch die Entrichtung der Eintrittsgebühr seid ihr für einen Tag Gast-Mitglied in diesem Verein. Alle Einnahmen kommen dem Verein Vorarlberger Anime und Manga Community für zukünftige Veranstaltungen dieser Art zugute.
  • Kinder im Alter bis einschließlich 6 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten haben freien Eintritt. Ein entsprechender Altersnachweis ist auf Verlangen vorzuzeigen.
  • Personen unter 14 Jahren erhalten generell nur Eintritt in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
  • Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und sich nicht in Begleitung eines Erziehungsberechtigten befinden, haben nur bis 22:00 Uhr Zutritt zur Convention.
  • Auf der Veranstaltung gilt das Jugendschutzgesetz Vorarlberg und es herrscht Ausweispflicht. Der Ausweis ist mit zu führen und auf Verlangen dem Veranstaltungspersonal vorzuzeigen. In der Zeit nach 22:00 Uhr ist vor dem Gebäude Ruhe zu bewahren.
  • Für Schäden jeglicher Art, die durch Teilnehmer der Veranstaltung verursacht werden, übernehmen wir keine Haftung. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Die Veranstalter haben das Recht, Personen, die gegen die Hausordnung verstoßen, anderen Veranstaltungsbesuchern lästig fallen oder die Veranstaltung stören von dieser auszuschließen. Ein Recht auf Rückerstattung eines geleisteten Eintrittsentgelts besteht nicht.
  • Es gilt im Veranstaltungsbereich Alkohol- und Drogenverbot. Rauchen innerhalb des Gebäudes ist untersagt.
  • Der Konsum von Speisen, Getränken und Tabakwaren ist grundsätzlich nur in den dafür vorgesehenen Bereichen gestattet.
  • Die Mitnahme von Tieren ist nicht gestattet.
  • Den Anweisungen der Organisatoren ist, besonders im Notfall, Folge zu leisten. Eine Weigerung kann zum Verweis von der Veranstaltung führen.
  • Die Veranstalter können nicht zu Leistungen gezwungen werden. Die Programmpunkte sind unverbindlich und Änderungen sind vorbehalten. Wir behalten uns vor, falls angebracht, die Teilnehmerzahl (z.B. aus Sicherheitsgründen) zu begrenzen.

Regeln für Cosplay-Kostüme und -Waffen

  • Verboten sind grundsätzlich alle Kostüme, Waffen und Waffenimitate bei denen Verletzungsgefahr besteht (Spitzen aus Metall, Glas, Klingen, etc.). Das heißt es sollten keine Materialien wie Metall, Glas, Holz oder andere harte Materialien für dein Cosplay verwendet werden. Das Personal wird solche Gegenstände gegen Quittung einziehen. Du erhältst sie erst wieder beim Verlassen des Convention-Geländes zurück.
  • Ausnahmen sind Gürtelschnallen, Nieten (stumpf und nicht länger als 5cm) oder ähnliches, also Gegenstände bei denen keine Verletzungsgefahr besteht!

Erlaubte Materialien

  • Schaumstoff, Gummi, Pappe, Pappmaché, Thermoplastik (Worbla) und Weichplastik.
  • Aber auch hier gilt: Keine spitzen oder scharfen Gegenstände! Sollte Deine Waffe/Kostüm nur bedenklich sein und die Verletzungsgefahr gering, so darfst Du diese zwar nicht auf der Convention tragen, jedoch für Deinen Auftritt verwenden. Danach wird die Waffe wieder eingezogen und Du kannst sie beim Verlassen der Convention beim Personal der AniWest abholen.

Verbotene Gegenstände

  • Echte Schusswaffen, SoftAir- und Gaspistolen (auch ungeladen), echte Munition, Wurfwaffen (z. B. Wurfsterne, Wurfpfeile, Wurfmesser), Pyrotechnik und Explosivkörper (Knallkörper, Raketen usw.), Schlagringe, Totschläger, Stahlruten, Würgewaffen (z. B. Nunchakus), Hieb- und Stichwaffen mit scharfer oder stumpfer Metallklinge oder mit Spitzen (z. B. Katanas, Schwerter, Säbel, Macheten, Äxte, Beile, Morgensterne); Waffen, die laut österreichischem Gesetz verboten sind.
  • Bei Gegenständen die vom Personal nicht abgenommen/entgegengenommen werden dürfen (z.B. scharfe Schusswaffen, unfreie Pyrotechnik, etc) ist bei legalem Besitz (Person mit Waffenpass, Pyrotechniker) der Zutritt zum Gelände zu verwehren, bei illegalem Besitz ist die Polizei zu verständigen (illegaler Waffenbesitz)
  • Das Personal der Veranstaltung ist in dem Fall berechtigt die Person anzuhalten, bis die Polizei eintrifft (Anhalterecht).

Bedenkliche Gegenstände

  • Schusswaffenimitationen und Replika aus Metall oder Metall/Holz, Hieb- und Stichwaffen mit Klingenersatz aus Holz, Plastik usw. (z. B. Katanas, Schwerter, Säbel, Macheten, Beile, Messer aller Art), Waffen mit mehr als zwei Meter Länge, Stäbe oder Rohre aus Holz, Metall, Fiberglas, Hartplastik oder Kombinationen davon, auch mehrteilig, Pfeile aller Art, unabhängig vom Material, Reitgerten, Handpeitschen, Stabpeitschen
  • Wenn Du Dir nicht sicher bist ob Dein Kostüm/Waffe unbedenklich ist, schreib uns eine E-mail mit Bild und Beschreibung der verwendeten Materialien mit dem Betreff Cosplay Waffe/Kostüm per kontakt@ vamc.at an die Organisatoren.
  • Wir bitten Euch, sorgfältig mit den Waffen umzugehen, da nicht nur Einrichtungsgegenstände beschädigt oder andere Personen verletzt werden können, sondern auch Ihr selbst!

Verwertungsrechte

  • Jede Person, die das Gelände betritt, erklärt sich damit einverstanden, dass von ihr kostenlos Ton- und Bildaufnahmen gemacht werden, von denen mittels direktem oder zeitversetztem Video-Display, direkter oder zeitversetzter Übertragung oder einer anderen Transmission oder Aufzeichnung, Fotos oder anderer gegenwärtiger und/oder zukünftiger Medientechnologien kostenlos Gebrauch gemacht werden kann.
  • Jede Person, die das Gelände betritt, anerkennt, dass sie Ton- und/oder Bildaufzeichnungen nur zum Privatgebrauch machen und/oder übertragen darf. Auf jeden Fall ist es strengstens verboten, über das Internet, Radio, Fernsehen oder andere gegenwärtige und/oder zukünftige Medien Ton- und/oder Bildmaterial ganz oder teilweise zu übertragen oder andere Personen bei der Durchführung solcher Aktivitäten zu unterstützen. Davon ausgenommen sind Vertreter der Presse und elektronischen Medien, die über eine Akkreditierung durch den Veranstalter verfügen.
  • Bei TV-Übertragungen und sonstigen Aufzeichnungen erteilt der Besucher der übertragenden TV-Anstalt seine Zustimmung, dass die von ihm während oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Aufnahmen entschädigungslos ohne zeitliche oder räumliche Einschränkung mittels jedes technischen Verfahren ausgewertet werden dürfen.
  • Jede Person, die sich für Wettbewerbe anmeldet, erklärt sich damit einverstanden, dass ihr Name auf den Sozialen Medien des VAMC und auf der Veranstaltung selbst veröffentlicht wird. Ebenso wird mit der Teilnahme dem VAMC die Erlaubnis erteilt, eigene Aussagen direkt oder indirekt in allen Medien zu verwenden.